Warme Füße gefällig? Fußbodenheizungen sind längst keine Randerscheinung mehr. Mittlerweile wird rund jedes zweite neu errichtete Haus über den Boden beheizt – und das nicht ohne Grund. Denn eine Fußbodenheizung kann mehr als nur die Füße warmhalten. Sie heizt gleichmäßig und effizient. Triste Heizkörper an der Wand? Fehlanzeige! Unter dem Boden verlegt ist die elektrische Fußbodenheizung unsichtbar. Das lässt viel Spielraum für die Wohnungsgestaltung. Außerdem ist sie gesund. Denn sie erzeugt keine Staubaufwirbelungen und ist damit ein Segen für jeden Allergiker.

Viele Menschen haben die Vorteile der Fußbodenheizung erkannt. Die Frage lautet immer gleich: Wie kann ich eine Fußbodenheizung verlegen – und ist das auch nachträglich möglich? Die Antwort lautet ja. Eine Fußbodenheizung lässt sich auch nachträglich verlegen. Aber aufgepasst: Wer das selbst machen will, sollte nicht nur eine Menge Zeit mitbringen. Dazu gehören auch eine präzise Planung und eine ordentliche Portion handwerkliches Geschick. Im Folgenden erklären wir dir, welche Schritte das Verlegen einer Fußbodenheizung erfordert.

In 7 Schritten zur neuen Fußbodenheizung – so geht’s

Jedes Haus ist anders. Es gibt immer wieder andere Tücken, die es bei der Planung zu berücksichtigen gilt. Deshalb solltest du die folgende Anleitung nur als Überblick betrachten. Sie erklärt die grundlegenden Schritte, die das Nachrüsten einer Fußbodenheizung erfordert. Dazu zählen:

Auswahl des Fußbodenheizungssystems: Fußbodenheizung ist nicht gleich Fußbodenheizung. Es gibt unterschiedliche Systeme, die sich je nach den Gegebenheiten vor Ort besser oder schlechter eignen können – zum Beispiel das Noppensystem, das Trockenestrichsystem, das Dünnschichtsystem oder das Tackersystem. Vor der Auswahl solltest du dich ausgiebig über die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme informieren.

Voraussetzungen schaffen: Ist die Wahl für das Fußbodenheizungssystem gefallen, musst du die Räume entsprechend vorbereiten. Wenn du die Fußbodenheizung nachträglich einbaust, gehört dazu auch das Entfernen des Fußbodenbelags. Am Ende sollte nur noch der blanke Estrich zu sehen sein. Bevor es ans Verlegen geht, musst du sicherstellen, dass der Raum alle Voraussetzungen für die Fußbodenheizung erfüllt. Ist der Boden eben? Lässt sich die erforderliche Aufbauhöhe überall realisieren?

Zusatzdämmung verlegen: Damit es zu keinen großen Wärmeverlusten kommt, ist in der Regel das Verlegen von zusätzlichen Dämmplatten nötig. Außerdem kann es erforderlich sein, an den Wänden und allen aufsteigenden Bauteilen – zum Beispiel Treppen oder Säulen – Randdämmstreifen entsprechend der Aufbauhöhe anzubringen.

Verlegungsplan erstellen: Bevor es endlich an das Verlegen der Heizungsrohre geht, ist es ratsam, einen Verlegungsplan zu erstellen. In einem Grundriss des Raums zeichnest du ein, wo die Heizungsrohre entlangführen sollen. So stellest du eine sinnvolle Rohrführung sicher, die den Platz im Raum optimal ausnutzt.

Heizungsrohre verlegen und anschließen: Entsprechend deinem Verlegungsplan bringst du nun die Heizungsrohre an. Wie das genau funktioniert, hängt von der Wahl des Fußbodenheizungssystems ab. Vergiss dabei nicht die Anbringung des Temperaturfühlers, der später für die Überwachung der Raumtemperatur zuständig ist.

Druckprüfung: Sind die Heizungsrohre verlegt und angeschlossen, solltest du dich versichern, dass die Anlage ordnungsgemäß funktioniert. Wichtig ist, dass sie genügend Druck aufbauen kann und keine Undichtigkeiten aufweist.

Estrich aufbringen und Fußboden verlegen: Wenn die Fußbodenheizung ordnungsgemäß funktioniert, kannst du den neuen Estrich aufbringen und den Fußbodenbelag verlegen.

Fußbodenheizung verlegen im Jahr 2021 – doch lieber vom Profi?

Wer genügend Zeit und handwerkliches Geschick mitbringt, kann seine Fußbodenheizung selbst verlegen. Wenn du dich bei der Auswahl des richtigen Heizsystems unsicher bist, Bedenken hast, dass die Heizung nicht richtig funktionieren könnte oder dir einfach den ganzen Aufwand sparen möchtest, solltest du uns die Profis von Fräsmeister beauftragen!

Wir von FRÄSMEISTER sind Spezialisten für das Verlegen von Fußbodenheizungen. Im ersten Schritt finden wir ein Heizungssystem, das perfekt zu deinen persönlichen Anforderungen und den Gegebenheiten in deinem Haus passt. Anschließend planen wir deine neue Fußbodenheizung so, dass sie mit einer höchstmöglichen Effizienz arbeiten kann. Erspar dir die komplizierte Planung und das umständliche Verlegen. Lass dir von uns deine Fussbodenheizung nachträglich einfräsen. Kontaktiere uns jetzt und erhalte ein individuelles Angebot für deine neue Fußbodenheizung vom Profi!


© 2021 | October CMS - Designed by My Webnet GmbH

Wir nutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.